Diese Symptome solltest Du aus dem F-F kennen - Blog Natürlich ohne Schmerzen
.st0{fill:#FFFFFF;}

Diese Symptome solltest Du aus dem F-F kennen

 31. Oktober 2021

Von  Simone Sommer-Philipp


"Symptome verschwinden, Ursachen nicht" so das Motto des diesjährigen Weltschlaganfalltages – die sogenannte transitorisch-ischämische Attacke, kurz TIA, ist eine vorübergehende Durchblutungsstörung im Gehirn und verursacht Schlaganfall-Symptome.

Das Problem: Sie verschwinden wieder und werden nicht ernst genommen. Häufig folgt nach einer TIA ein "großer Schlaganfall". Bei dieser Erkrankung zählt neben der fachlichen Expertise eins: die Zeit.

Seit 6 Monaten arbeite ich 5 Stunden am Tag in einem großen Klinikum im Bereich der "Stroke Unit", um meine Neurologie Kenntnisse aufzufrischen.

Die Stroke bezeichnet eine Intensiv-ähnliche Station für Patienten nach frischem Schlaganfall, auf der sie in den ersten Stunden danach oder als Intensivüberwachung betreut werden.
Hier werden sie überwacht, wenn per Katheter der Verschluss des Gehirngefäßes gelöst wurde oder sie nach anderen Eingriffen intensivmedizinisch per Monitor engmaschig überwacht werden müssen. 

Heißt konkret: Da oben im 9. Stock ist oft die Hölle los, überall piept`s und blinkt`s, Blasenkatheter hängen am Bettgitter und der Sauerstoff brodelt per Schlauch in die Nase. Zudem tropft oft die Magensonde, weil das Schlucken momentan nicht möglich ist. 

Zwischen all den Apparaten liegen außerdem noch die Patienten im Bett, entweder noch schlafend nach dem Schlaganfall oder ängstlich und traurig, wie es weitergeht und was Ihnen geschah.

Nicht selten rollen die ersten Tränen, wenn ich die Neulinge aufsuche und mich als Therapeutin vorstelle, die sie wieder auf die Beine bringen wird. 

Und dann lassen wir eben die Tränen die Wangen runterlaufen und unterhalten uns zuerst ein wenig.

Was mich aber nach meiner langen Krankenhausabstinenz immer wieder in Demut versetzt, ist der Fortschritt der Neurologie im Bereich der Schlaganfall-Therapie. 

Schon kurze Zeit nach dem ersten Schock sitzen wir mit ärztlicher Erlaubnis an der Bettkante oder stehen auf wackeligen Beinen im Krankenhauskittel und mit Einmalhöschen davor. Also die Patienten, nicht ich!
Der Faktor Zeit ist in der Therapie nach frischer Ischämie das Wichtigste überhaupt. 
Je schneller ein Schlaganfall erkannt, der Notarzt verständigt und die Therapie eingeleitet wird, desto weniger Restsymptome bleiben bestehen. 

Wir jubeln als Ärzte- und Therapeutenteam jeden Tag, wenn der Patient zum ersten Mal die Nase wieder auf den Flur streckt. Yeah, you made my day!!!

Hier die Symptome, die Du kennen solltest als Warnzeichen eines Schlaganfalls:

F= Der/ die Betroffene sollte lächeln (Face=Gesicht) – Hängt ein Mundwinkel herab?
A= Der/ die Betroffene sollte die Arme nach vorne heben, die Handflächen nach oben drehen (Arms=Arme).
S= Der/ Die Betroffene sollte einen einfachen Satz nachsprechen (Speech=Sprache). 
T= Symptome treffen zu, Notruf 112 wählen (Time=Zeit) 

Und außerdem gilt: Lieber einmal zu viel, als zu wenig den Notarzt rufen. 

"Ich hatte ja schon einige Tage zuvor, dass ich komisch gesprochen habe, aber das ging schnell wieder weg!!, höre ich leider viel zu oft den weinenden Betroffenen schluchzen. 

In tiefer Demut und Dankbarkeit für die Wunder der Medizin,
Ich freue mich, wenn Du weiter dabei bist,

Deine Simone

Simone Sommer-Philipp


Als Physiotherapeutin und Heilpraktikerin vereine ich das Beste aus Schulmedizin und Naturheilkunde und bringe es komplementär in Einklang. Meine Passion ist es, als Therapeutin Patienten mit Schmerzen am Bewegungsapparat oder der Wirbelsäule Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Auch mit Handicap ist es möglich, ein schmerzfreies Leben zu führen.

Simone Sommer-Philipp

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}