Meine Therapien

Welche meiner Therapien Dir bei welchem Leiden helfen wird, erfährst Du hier.

Simone Sommer-Philipp

Die Physiotherapeutin

  • Home
  • /
  • Meine Therapien

Chiropraktik - was die alten Griechen schon wussten

Die Chiropraktik ist eine manuelle Be-Handlungsmethode, die die normale Beweglichkeit der Wirbelsäule und anderer Gelenke wiederherstellt.
Infolge eines Unfalls, beim Heben oder auch nur einer „falschen“ Bewegung kann sehr leicht eine Blockierung der Wirbel erfolgen, das normale Gelenkspiel zweier Wirbel ist reduziert oder aufgehoben.


Chiropraktik nach Palmer

Ich wende die Chiropraktik nach Palmer an und bringe nach sorgfältiger Untersuchung durch manuelle Techniken die Wirbel in ihre ursprüngliche Position.
Berücksichtigt werden dabei Ihre Beschwerden, Ihre gesamte Verfassung, sowie Ihre Krankengeschichte.
Chiropraktik hilft bei:


  • Lendenwirbelsäulenschmerzen, Hexenschuss“
  • Ischiasschmerzen
  • Kopfschmerzen, Schwindel mit Ursache in der HWS
  • Bandscheibenprobleme
  • Herzprobleme bedingt durch die Wirbelsäule
  • Ausstrahlende Schmerzen

Atlas-Therapie

1941 entwickelten die Amerikaner Dr. John Grostic und Dr. Ralph Gregory ein sehr genaues biomechanisches System, um die Stellung der oberen Halswirbelsäule zu korrigieren und gründeten 1966 die NUCCA Association. 
Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Fehlstellungen der Wirbelsäule und die damit verbundenen Auswirkungen auf das Muskel-Nerven-System zu erforschen. 
Das Institut für Myologik in Deutschland nimmt diese medizinischen Kenntnisse der NUCCA auf und entwickelt sie weiter. 
Unsere beiden oberen Halswirbel Atlas (1. Halswirbel) und Axis (2. Halswirbel) sitzen direkt unter unserem Hinterhaupt. 
Die kurzen Stellmuskeln dieser beiden Halswirbel sind mit einem dichten motorischen Nervengeflecht ausgestattet, das durchgehend die genaue Position des Kopfes und des Menschen wahrnimmt und diese an das Gehirn meldet und korrigiert. 

Als Austrittsstelle zweier wichtiger Hirnnerven übernimmt die obere Kopfregion eine Paradestelle in unserem regulativen und vegetativen System. 
Der N. akzessorius versorgt Muskulatur des seitlichen Halses und des nackens.
Der N. Vagus ist der Hauptnerv des Parasympathikus und versorgt die inneren Organe.
Der Parasympathikus ist Teil unseres vegetativen Nervensystems, also des Teiles, den wir nicht bewusst steuern und ansprechen können.  Er sorgt für Ruhe, Entspannung und Regeneration. 

Bei der Atlastherapie erfährt nicht nur die obere Halswirbelsäule einen neuen ordnenden Stellimpuls, sondern der Körper erfährt auch einen sehr starken, entspannenden Impuls durch die Beeinflussung des parasympathischen N. Vagus. 

Durch den myologischen Impuls  "reseten" wir unser System. Nach dem Nachruhen wird es mit der richtigen Information wieder "hochgefahren". 

Die Atlas – Therapie korrigiert durch einen sanften Impuls die Stellung der oberen Halswirbelsäule und bringt so oft Ruhe in langjährige Beschwerden. 

Sie wird eingesetzt bei

  •      statisch bedingter Migräne und Kopfschmerzen, Schwindel,
  •      Wahrnehmungsstörungen,
  •      Reizdarmsyndrom, 
  •      vegetativen Problemen.
  •      Auch im Kinderbereich wird so oft bei schulischen und Aufmerksamkeitsproblemen eingesetzt.
  •     Sie wirkt außerdem durch einen starken Effekt auf den Nervus vagus sehr entspannend und
        spannungsregulierend.

Sprich  mich an, ob sie für Deine Beschwerden in Frage kommt oder vereinbare  gleich einen Termin!

DMSO & Co

DMSO steht als Abkürzung für DiMethylSulfidOxid, eine transparente, geruchlose Flüssigkeit, die in der Atmosphäre und in den Weltmeeren natürlicherweise vorkommt.

Es kann  in wässriger Verdünnung über die Haut aufgetragen, getupft und gepinselt werden. Es kann in bestimmten Verdünnungen als Ohren -und Nasentropfen verwendet werden, es wird in Wasser verdünnt getrunken und als sterile Injektionslösung ist es bereit zur Infusion oder Injektion. 

✅  es kann getupft, gesprüht und gepinselt werden.
✅  es kann getrunken werden
✅  es kann als Injusion/Injektion benutzt werden. 
✅  es kann als Tropfenform angewendet werden.
Daraus ergeben sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten!

Die Hauptwirkung liegt in seinem Schwefel - Sauerstoff - Komplex.
Dieser wirkt auf den gesamten Organismus
➡️   entzündungshemmend durch Beeinflussung der Entzündungsmediatoren und durch Stabilisierung
         der Zellmembran
➡️    schmerzlindernd
➡️    es moduliert und reguliert die Immunabwehr
➡️    es bewirkt eine erhöhte Diffusion in beide Richtungen des gewebes: es schleust Stoffe in den Körper
          und leitet sie aus.  Es dient als sog "Kanalöffner"
➡️    es bewirkt eine schnellere Regeneration des Gewebes nach Verletzungen, sorgt für eine verbesserte
          Wundheilung und eine optimale Narbenbildung.
➡️    es erhöht den Sauerstoffgehalt in der Zelle und im Gewebe und beseitigt Sauerstoffunterversorgung
➡️    es wirkt auf unseren Entspannungsnerv  Parasympathikus regenerativ und "trimmt ihn" auf Erholung. 
➡️    es wirkt als zellschutz und schützt so vor Frost- und Hitzeschäden, Strahlenbelastung und
          Sonnenbrand. 

es wirkt außerdem 
➡️    harntreibend, durchblutungsfördernd und regenerativ heilend auf alle Zellen. 

Selbst nach langer Fehlfunktion und Krankheit gibt es Hoffnung auf Besserung und Heilung (ohne hier ein Heilversprechen aussprechen zu wollen) 

Es kann 1 !  Nachteil oder Nebenwirkung haben. 
Dein Körpergeruch kann sich für die Einnahmedauer verändern, so dass manche Familienmitglieder eventuell auf Abstand gehen werden. Der Schwefel muss sich ja irgendwie äußern. 

Alles in allem aber ein tolles  Stöffchen mit vielen unglaublichen Wirkungen, das ich in meiner Praxisarbeit nicht mehr missen möchte, da es mich manchmal wegen der schnellen Wirkung echt erstaunt macht.

Und dabei ist es völlig harmlos und nebenwirkungsfrei.
Oder wie ich immer zu sagen pflege: Unsere Zellen lieben den Schwefel!!

Ich verwende es bei Schmerzen am Bewegungsapparat aller Art und als Infusion / Injektion bei muskulären und degenerativen Schmerzen des Bewegungsapparates.

Erhältlich wird  DMSO bald in allen Anwendungsformen in meinem Onlineshop in geprüfter Qualität aus Oberösterreich sein. 

Infusionen, Injektionen

Seit 2012 kommen in meiner Praxisarbeit eine Vielzahl von Infusionstherapien zum Einsatz. 
Infusionen bieten folgende Vorteile:

  • direktes Applizieren von Wirkstoffen in die Blutbahn.  
    So verteilen sich die Vitalstoffe mit dem Blutstrom im Blut und gelangen schneller an den Wirkungsort, meist Bindegewebe, Zwischenzellraum  und Zellen. 
  • Umgehen des Magen-Darm-Traktes
    Gerade bei schwieriger Magen-Darm-Situation mit gestörter Nahrungsverwertung und Schäden an der Darmschleimhaut (Leaky Gut) ist es den Wirkstoffen in Kapselform nicht möglich, überhaupt vom Körper aufgenommen und verwertet zu werden. 
    Durch Infusionen kann ich dem Körper zur Heilung wertvolle Vitalstoffe, Vitamine, Aminosäuren anbieten. 

Durch Injektionen in Spritzenform kann ich beispielsweise DMSO, Procain, Traumeel, Zeel direkt an den Schmerzort injizieren und so eine schnellere Heilung und Linderung von Reizzuständen vorantreiben. 


Folgende Infusionstherapien biete ich an:

  • Mitochondrien - Infusionen (Protokoll-Infusionen)  zur Zellregeneration
  • DMSO Infusionen in ansteigender Konzentration
  • Chelat-Infusionen als Entgiftungstherapie
  • Infusionen mit Aminosäuren zur Stärkung des Neurostoffwechsels
  • Infusionen mit Acetyl - Cholin bei Erschöpfungszuständen und Schlafstörungen


Obwohl ich Injektionen, Infusionen liebe, habe ich mit Akupunktur so nichts am Hut. Nadel ist eben nicht gleich Nadel 

PRP Plättchen Reiches Plasma

Die PRP Therapie ist eine spezielle Form der Eigenbluttherapie.
PRP wird aus Eigenblut gewonnenund bewirkt eine sehr effiziente Unterstützung in der Wundheilung und Regeneration.

Zu den Blutzellen gehören die roten und weißen Blutkörperchen (Erythrozyten und Leukozyten), sowie die Blutplättchen (Thrombozyten), die für die Blutstillung notwendig sind.  
Darüber hinaus aktivieren die Thrombozyten unzählige, verschiedene "Wachstumsfaktoren" und diese sind entscheidend, wenn es um den Heilungsprozess geht  -  sie regen Reparation und Regeneration an. 

Nach der Blutentnahme wird das Blut in seine Bestandteile getrennt.  Nur die Thrombozyten finden Anwendung und werden in die behandelnden Bereiche appliziert. 
Oft reicht eine Therapie von ein bis drei Behandlungen im Abstand von bis zu acht Wochen aus.
Die Behandlung wirkt aktiv über einen längeren Zeitraum - die eingesetzten Wachstumsfaktoren aktivieren den Aufbauprozess im Gewebe noch bis zu zwei Wochen danach. 

PRP beschleunigt die Regeneration und Heilung von entzündeten Gewebezellen (Knochen, Knorpel, Sehnen, Muskel), hilft bei der Schmerzreduktion und ist absolut nebenwirkungsfrei. 

Jeder Mensch verfügt ein Leben lang über dieses " Reparatursystem" für schnelle und langfristige Hilfe ohne Fremdwirkstoffe. 
PRP ist biokompatibel, nebenwirkungsfrei und die Grundlage für langfristige Vitalität des Haltungsapparates


  • Arthroseschmerzen
  • Bandscheibenschäden
  • Tennisellenbogen
  • Schmerzhafte Schulter, Schulter-Arm-Syndrom, Frozen shoulder
  • Wundheilungsstörungen, Frakturen, schlecht heilende offene Beine Injektionen mit muskelentspannenden und schmerzlindernden Substanzen 
PRP  -  die innovative Komplettlösung in der Behandlung von Gelenken, Muskeln und Sehnen!


Anwendbar bei

  • Arthroseschmerzen
  • bei allen entzündlichen degenerativen Prozessen des Haltungsapparates
  • Bandscheibenschäden
  • Tennisellenbogen
  • Schmerzhafte Schulter, Schulter-Arm-Syndrom, Frozen shoulder, Impingement Syndrom
  • Wundheilungsstörungen, Frakturen, schlecht heilende offene Beine Injektionen mit muskelentspannenden und schmerzlindernden Substanzen 
  • ISG Syndrom
  • Beschädigte Bänder des Handgelenkes
  • Achillessehnen - Entzündung, Fersensporn, Sportverletzungen
  • Bandverletzungen des Knies, degenerative Arthritis, beschädigter Meniskus
Texte Eigentum der GSW

Pro Immun Lebensmitteltest

Kann Essen krank - und gesund machen?

Lebensmittelintoleranzen stellen eine häufige, meiner Meinung nach unterschätzte Gegebenheit dar. 
Es gibt eine Vielzahl von Krankheiten, die mit solchen Unverträglichkeiten in Verbindung stehen können. 

Diese Krankheiten können sein:

  • Reizdarmsyndrom / Chronische Durchfälle
  • Colitis ulcerosa
  • Morbus Crohn
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Migräne/Kopfschmerzen
  • Asthma
  • Allergische Erkrankungen
  • Neurodermitis / Ekzeme / Hautprobleme / Akne
  • Mentale Erschöpfung
  • Immunschwäche, geschwächte Immunabwehr
  • Müdigkeit / Abgeschlagenheit
  • Gewichtsprobleme
  • Chronische Nasennebenhöhlenprobleme
  • Psychische und neurodegenerative Erkrankungen

Beim Pro Immun Test handelt es sich um einen Lebensmittel - Toleranztest, der entwickelt wurde, um Intoleranzen bzgl. Lebensmitteln individuell festzustellen. 
Danach wird die eigene Ernährung schrittweise optimiert, angepasst und umgestellt, um das Immunsystem zu entlasten und damit Gesundheit zu stabilisieren. 

Untersucht werden per Bluttest Antikörperreaktionen einer bestimmten Gattung. 
Obwohl Medien und Fachleute davon " nichts halten", kann ich aus meiner fast 10-jährigen Praxiserfahrung mit dem Pro Immun Test nur sagen, dass er eine sehr hohe trefferquote aufweist. 
Meinen Patienten geht es in der Regel sehr schnell besser, nach Ernährungsumstellung gemäß der Testergebnisse. 

Wir sprechen hier nicht von einem Allergietest der herkömmlichen Art, sondern die Ergebnisse weisen auf eine zeitverzögerte Reaktion des Immunsystems bis zu 72 Stunden nach Nahrungsaufnahme hin.  
So wird eine Beobachtung des Essverhaltens durch Tagebuch schwierig, da Reaktionen oft bis zu 3 Tagen später erst auftreten können, ohne dass man bestimmte Lebensmittel in Verdacht gezogen hätte. 
Außerdem treten gerade im Bereich der Grundnahrungsmittel immer mehr verstärkte Intoleranzen auf.
Probleme mit Gluten, Hühnereiweiß und Kuhmilch werden immer häufiger.



Re-Core Faszientraning

Ohne Bewegung keine Schmerzfreiheit. Unser Körper ist zum Bewegen geboren und braucht regelmäßige Mobilisation. 

In den heutigen Zeiten nicht immer einfach, aber machbar mit Übungen für zwischendurch. Faszien umhüllen Muskeln, Muskelgruppen und ganze Körperbereiche wie eine Neoprenhaut. Sie erleichtern Kraftübertragungen von Muskelgruppen und wirken kräftesparend für unseren schlauen Körper.
Sie können leider jedoch verhärten und sehr bindegewebig fest werden.

Warum Faszien gedehnt werden sollten

Mit zielgerichteten Dehnungen dieser Faszienzüge wird unser Körper wieder flexibel und elastisch. Wichtig sind korrigierende Dehnungen vor allem nach einer Chirotherapie, die Blockaden gelöst hat.
Oft sind aber asymmetrische Faszienspannungen der Grund, das Verschiebungen im Achsenskelett wieder auftauchen.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie oder Manuelle Medizin beinhaltet Methoden zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Muskeln, Gelenke, Nerven, Faszien).

Gelenke werden dabei sanft mobilisiert, Muskeln und Nerven gedehnt, die Durchblutung verbessert, der lymphatische Abfluß des Gewebes gesteigert.

Wann sollte die manuelle Therapie zum Einsatz kommen

Die Manuelle Therapie setzt dort für mich an, wo die Chiropraktik geendet hat. Mit Hilfe der genannten Techniken werden Blockaden verhindert, Muskelverspannungen gelöst und die Gesamtbeweglichkeit wiederhergestellt.

Entgiftungstherapien

Die "Entgiftung" unseres Körpers ist unerlässlich für eine Gesundung unserer Zellen. Besser verwendet man den Begriff "Entlastung". 
Hier handelt es sich um eine Ausleitung von Stoffwechselprodukten, die sich in unserem Zellzwischenraum und dem Bindegewebe, wie z.B. unseren Faszien ablagern. 

Durch mehrere Arten kann man das sogenannte Mesenchym oder die Matrix unseres Körpers entlasten. 

Darmsanierung

„Der Darm ist die Wurzel unseres Körpers! Wie bei einem Baum, der ein gesundes Wurzelwerk benötigt, um gesund zu bleiben“.

Der menschliche Darm ist wahrscheinlich mit 500 bis 1000 verschiedenen Bakterienstämmen besiedelt, die ihn wie einen Rasenteppich auskleiden.
Diese physiologischen Bakterien leben mit uns in Symbiose und bilden zu 80% unser körpereigenes Immunsystem. Außerdem bilden sie zahlreiche lebenswichtige Vitamine, wie B2, B6,
B12, Folsäure, Biotin.

Was Fehlernährung für unseren Darm bedeutet

Durch Fehlernährung, Antibiotika (Antibiose heißt `gegen das Leben`und somit auch gegen die physiologische Bakterienflora)
Konservierungsstoffe, Medikamente und Lebensmittelzusätze kommt es zu einer Dysbiose = Ungleichgewicht in der Darmflora. Es kommt zu übermäßigen Gärungen im Darm, was die Darmschleimhaut weiterhin schädigt und zu einem `Leaky Gut – Syndrom (leckender Darm) führen kann. Die Darmschleimhaut wird durchlässig für die Gärungsstoffwechselprodukte, was zur Übersäuerung des Körpers führt, eine der Hauptursachen für chronische Entzündungen und folglich chronische Schmerzzustände im Körper.

Der Darm ist verantwortlich für folgende Erkrankungen:

  • Chronische Schmerzleiden bis zu Rheuma
  • Allergien, Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen
  • Chronische Darmerkrankungen: Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Reizdarm (schönes Wort, das aber nichts aussagt)
  • Übersäuerung
  • Chronische Müdigkeit
  • Immunschwäche
  • Herz- und Gefäßerkrankungen
  • Übergewicht und Adipositas

Darmsanierung, aber richtig!

Je nach Laborbefund einer Stuhlprobe meiner Patienten, bei der bestimmte Parameter bezüglich der Darmschleimhaut bestimmt werden, wähle ich spezielle Präparate der Firma Tisso aus, die die Darmflora und die – schleimhaut wieder aufbauen. Unter www.tisso.de können Sie sich über diese hochwertigen, hochkonzentrierten Darmprobiotika informieren.

Darmsymbioseaufbau ist Teil meiner Familie und unserer Gesunderhaltung geworden und so selbstverständlich wie Zähneputzen.