Aktuelles

0

Schadensbegrenzung an Weihnachten

Schadensbegrenzung an Weihnachten!

Wenn über die nächsten Tage das Essen zu mästig wird, dann einfach das Frühstück reduzieren.
In den ersten 4 Stunden nach dem Aufwachen ist der Körper sowieso noch in der Ausscheidungsphase.
Mein Frühstück sah heute morgen so aus:
1. frischgepresster Apfel- Orangen – Karottensaft mit
2. kaltem grünem Tee und
3. einem Teelöffel Ur-Gras-Saft-Pulver gemixt und
4. auf nüchternen Magen getrunken.
Danach erst mal ca 2 Stunden lang nichts essen, später ein Vollkornbrot mit vegetarischem Brotaufstrich.
Das Frühstück liefert genügend Basen, um die Völlerei vom Vorabend auszugleichen.
Das Ur-Gras-Saft-Pulver ist bei mir erhältlich!
Ich verabschiede mich hiermit bis Anfang Januar, ich habe dieses Jahr viel gearbeitet und verordne mir eine Ruhepause.
Wer mich kennt, weiß, dass mir das schwer fällt (und außerdem habe ich nächste Woche wieder 2 Tage den Kameramann im Haus). Soviel zum Thema `Ruhe` ;-)

Bleiben Sie gesund und genießen Sie die kommenden Tage. Denken Sie an andere und geben Sie bitte von Ihrem Überfluss etwas ab. Alles, was wir von Herzen geben, kommt irgendwann zu uns zurück.
Ihre Simone Sommer-Philipp


Back to top